Jean C. Becker

Krimis aus Mainz und Rheinhessen

DVD Doktor Geier

DVD-Doktor-GeierDie Mangan- und Dolomitgrube Doktor Geier in Waldalgesheim bei Bingen war sicher eines der schönsten Bergwerke ihrer Zeit. Heute ist sie leider teilweise dem Verfall preisgegeben und die unterirdischen Anlagen sind schon seit Jahrzehnten nicht mehr zugänglich.

1881 gegründet und nach wechselhaften Zeiten Weihnachten 1971 geschlossen, war sie die letzte Grube im Mannesmann-Konzern. So blieben alle Gerätschaften unter Tage – die Loks und Wagen ebenso wie die ortsfesten Installationen.

Die DVD enthält Raritäten: Rudi und Edith Michel drehten 1971 den einzigen Film, der den Abbau in der Grube unter Tage zeigt. Solche Filme waren bei allen Bergbau-Unternehmen dieser Zeit nicht erlaubt und wurden hier nur durch die Förderung des Obersteigers Erich Stalp kurz vor der Schließung möglich. Damit ist „Die Grube Doktor Geier in Betrieb – über und unter Tage“ ein einzigartiges Zeitdokument.

Der zweite Film „Befahrung Rheinstollen“ aus unbekannter Quelle stammt wahrscheinlich von 2001. Er zeigt das zu diesem Zeitpunkt bereits 30 Jahre stillgelegte Bergwerk im Dornröschenschlaf. Während der Rheinstollen noch in gutem Zustand ist, sind die darüber liegenden Strecken teilweise verbrochen und die Loks und Wagen werden sich nie mehr bewegen.

Selztal-Verlag (Herausgeber): DVD „Die Grube Doktor Geier über und unter Tage“.

Rudi und Edith Michel: Die Grube in Betrieb (1971). 35:04 Minuten

Unbekannt: Befahrung Rheinstollen (2001?). 18:40 Minuten

Selztal-Verlag Appenheim, ISBN 978-3-936-929-07-2.

In DVD-Hülle 11,90 Euro

Im Paket mit dem Bildband „Eine Mordsgegend“, der weitere Bilder der Grube enthält: 15,90 Euro.

Hier erhältlich: Mordsgegend / DVD Grube Doktor Geier